2023

Herzlich willkommen, du neues Lesejahr. Ich freue mich auf dich. Ich bin gespannt, was mich so alles erwarten wird, was für Topps kommen werden und was für Flops mich ärgern. 🙂
Die 100 haben sich als herrlich runde Summe erwiesen. Die werde ich auch in diesem Jahr wieder anpeilen. Als konsumierte Bücher zählen Ebooks, Bücher und Hörbücher. Die rezensierten Hörspiele laufen wieder außer Konkurrenz.

UND LOS!

Januar

  1. Matthias Fischer – „Die Bestie vom Kinzigtal“ – 193 Seiten
  2. I. Reen Bow – „Machtlos“ (Phönixakademie 10) – 1 Stunde 38 Minuten
  3. I. Reen Bow – Das Manavermächtnis“ (Phönixakademie 11) – 1 Stunde 35 Minuten
  4. Alexandra Fuchs – „Die Schatten der Götter“ (Kingswood Castle Acadamy 3) – 311 Seiten – zur Rezension
  5. I. Reen Bow – „Das Feuergrab“ (Phönixakadmeie 12) – 1 Stunde 49 Minuten
  6. Clive Cussler – „Die Ajima-Verschwörung“ (Dirk Pitt 10) – 397 Seiten
  7. I. Reen Bow – „Folgen der Veränderung“ (Phönixakademie 13) – 1 Stunde 47 Minuten
  8. Anja Behn – „Kalter Sand“ – 247 Seiten
  9. I. Reen Bow – „Schatten und weiße Flammen“ (Phönixakademie 14) – 2 Stunden 5 Minuten
  10. Elisabeth Marienhagen – „Jahre des Umbruchs“ – 375 Seiten – zur Rezension
  11. Jana Schikorra – „Musentod“ – 8 Stunden 15 Minuten – zur Rezension

Februar

  1. Clive Cussler – „Operation Sahara“ (Dirk Pitt 11) – 580 Seiten
  2. Joe Black – „Babylons Vermächtnis“ – 12 Stunden 38 Minuten – zur Rezension
  3. I. Reen Bow – „Die Ascheprüfung“ (Phönixakademie 15) – 1 Stunde 36 Minuten
  4. B. E. Pfeiffer – „Die Weltportale 1“ (Die Weltportale) – 624 Seiten
  5. I. Reen Bow – „Wiedergutmachung“ (Phönixakademie 16) – 1 Stunde 57 Minuten
  6. I. Reen Bow – „Die Rache der zerstörten Welt“ (Phönixakademie 17)
  7. I. Reen Bow – „Flammentanz“(Phönixakademie 18) – 2 Stunden 31 Minuten
  8. Verena Krum – „#lost“ – 767 Seiten