[EBook] Kathy Reichs – „Fährte des Todes“

Kathy Reichs
„Fährte des Todes“
Reihe: Tempe Brennan (1)
Verlag: Blessing
ISBN: 9783641137946

– eine Rezension aus der Kramkiste –

Eine Wasserleiche und Tempes Fähigkeiten führen zu einem schnellen Ende.

Klappentext: In den Wäldern um den Mountain Island Lake in North Carolina lauert der Tod besonders auf alle, die ins Beuteschema gefährdeter Raubvögel passen – denn für sie wurde in der Nähe das Carolina Raptor Center eingereichtet. Doch Edith Blankenship, eine junge Biologiestudentin, fand hier allem Anschein nach den Tod durch die Hand eines Artgenossen, ihre Leiche findet sich in einer alten Sporttasche. Tempe Brennan, als forensische Anthropologin mit der Untersuchung betraut, heftet sich an die Fersen eines offenbar skrupellosen Mörders – ohne zu ahnen, wie gut sich ihr Widersacher auf täuschen, tarnen und zuschlagen versteht… (Quelle: Lovelybooks.de)

Inhalt: Tempe Brennan will sich einen schönen Tag mit einer Freundin machen. Allerdings kommt der Anruf dazwischen, dass etwas am Ufer eines Sees gefunden wurde.
Nach einer holprigen Fahrt kann Tempe einen Plastiksack mit einer Leiche ans Ufer bringen. Allerdings ist diese Leiche komplett und passt somit nicht zu den vier Knochen, die sie gerade im Labor untersucht.
Doch die Leiche kann als Studentin identifiziert werden. Diese hatte ein Verhältnis mit ihrem Professor, der aber verheiratet war. Das Opfer wurde stranguliert. Der Täter war auf jeden Fall kleiner als das Opfer. Dieser Fakt trifft auf die betrogene Ehefrau zu.
Doch des Rätsels Lösung ist eine andere. Die Täterin fühlt sich auch betrogen. Tempe kommt ihr gefährlich nahe und muss am Ende einmal mehr im ihr Leben fürchten.

Fazit: Es war auf jeden Fall ein kurzer Spaß. Das ganze Buch hatte gerade einmal 84 Seiten. Und davon waren auch noch welche für eine Leseprobe verwendet worden. Ich hatte das Buch in nicht mal 2 Stunden zu Ende gelesen. Und dann war ich leicht enttäuscht. Aber eben nicht wegen der Story, sondern eben weil sie so kurz war.
Von der Handlung her war es so, wie ich es von der Reihe gewohnt war. Auch wenn es kurz war, so waren doch alle Elemente vorhanden, die ich erwartet hatte.
Dann war alles so beschrieben, dass ich es ohne Probleme verstanden habe. Keine Fachbegriffe, keine Namen, die mich aus der Handlung hinaus geworfen hätten. Das absolute Lesevergnügen, wie es besser nicht hätte sein können. – Aber eben leider viel zu kurz.
Der Film in meinem Kopfkino lief in vielen farbenprächtigen Bildern. Ich habe die gefundene Leiche gesehen. Ich habe mit Tempe die Panik geschoben, als sie in Lebensgefahr war und ich habe diese armen Hunde in ihren viel zu kleinen Käfigen sehen müssen.

Auch wenn das Buch kurz war, so bekommt es doch trotz allem die volle Punktzahl. Ein kurzes und gutes Lesevergnügen.


Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s