[Hörspiel] Die drei ??? 023 – „und das Aztekenschwert“

Autor: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: B. Brac/B. George
Verlag: EUROPA
Produktionsjahr: 1981
Länge: 42 Minuten 45 Sekunden

Die Sprecher und ihre Rollen:
Hitchcock, Erzähler – Peter Pasetti
Justus Jonas, Erster Detektiv – Oliver Rohrbeck
Peter Shaw, zweiter Detektiv – Jens Wawrczeck
Bob Andrews, Recherchen und Archiv – Andreas Fröhlich
Skinny – Andreas von der Meden
Cody – Simon Schuchadt [Wolfgang Kaven]
Diego Alvaro – Jan Odle
Pico Alvaro – Mathias Lorenz
Onkel Titus – Hans Meinhardt
Assistent – Claes Holmcrantz [Gernot Endemann]
Sheriff – F.J. Steffens
Tulsa – Klaus Klein [F.J. Steffens]
Cap – Fritz Wegely [Siegfried Wald]
Pike – Philip Mehringer [Joachim Wolff]
Mr. Shaw – F.J. Steffens

direkt auf Spotify anhören

Inhalt:
Als die drei ??? Die Schule verlassen, werden sie bereits von Diego Alvaro erwartet. Er und sein Bruder haben Geldprobleme und wollen Sachen aus ihrer Scheune zu Geld machen.
Allerdings kommt es nicht mehr zum Verkauf, da erst ein Brand auf einer Freifläche die Aufmerksamkeit der Anwesenden fordert und dann brennt auch noch die Ranch der Alvaros. – Wie sich herausstellt, hat der Nachbar ein berechtigtes Interesse an dem Land der Alvaros. Und die brauchen schlicht und ergreifend Geld, wenn sie bleiben wollen.
Auch wenn die Chance mehr als gering ist, so machen sich die drei ??? doch daran, das verschollene goldene Schwert des Urahns der Alvaros zu finden. Viele Legenden ranken sich um das verschollene Schwert und die Suche gestaltet sich alles andere als leicht.

Es kann nicht sein, dass Ausländerfeindlichkeit solche gierigen Ausmaße annimmt.

Meine Meinung:
Zunächst ist es eine ganz normale Situation. Die Jungs kommen aus der Schule, unterhalten sich mit einem Bekannten und werden von ihrem Feind angepöpelt. – Mal ganz abgesehen davon, dass ich diesen Skinny Norris als ein absolutes Ekelpaket sehe, wirkt er in manchen Folgen irgendwie mitgeschleift. Hier allerdings, übernimmt er, bzw. seine Familie, eine wirklich tragende und illegale Rolle. Mir hat es die Augen geöffent, warum dieser Typ so drauf ist, wie er eben drauf ist. Seine Familie ist ja auch nicht viel besser drauf. Nichts auf dem Kasten aber einfach nur ne riesengroße Schlotterschnauze.
Es kristallisiert sich auf jeden Fall ein Strohhalm heraus, den man versuchen möchte, zu finden, um ihn ergreifen zu können. – Es entwickelt sich eine detektivische Arbeit, die qualitativ von den biseherigen Folgen auf jeden Fall die Beste war. Sie arbeiten sich Stück für Stück an das Ziel heran. Dabei habe ich selber mitgerätselt und konnte zum ersten Mal in vollem Maße wirklich alles, von Anfang bis Ende komplett nachvollziehen. Ich habe selber mit gerätselt, musste die Lösung dann aber den Jungs überlassen. Das letzte Rätsel war mir dann doch zu abgehoben.

Alles in allem eine wirklich sehr glaubhafte Folge. Dieser ganze Hass von den Nachbarn der Alvaros, die Hoffnungslosigkeit der gebeutelten Mexikaner und dann doch dieser unbedingte Wille doch noch die Kurve zu bekommen, kamen hier richtig gut durch. Und genau das hat für mich die Faszination dieser Folge ausgemacht.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s