[Buch] Rachel E. Carter – „Die Kandidatin“

Rachel E. Carter
„Die Kandidatin“
Reihe: Magic Academy (3)
Verlag: cbt
ISBN: 9-783-570-31245-2
Länge: 445 Seiten

– gelesen im Februar 2022 –

Mir war einfach mal wieder nach einem Taschenbuch von meiner Leseliste. Also dann mit der Reihe über die magische Akademie weiter.

Klappentext: Der Kampf um die Schwarze Robe duldet keine Liebenden …

Die 20-jährige Ryiah hat es geschafft – sie ist Kriegsmagierin von Jerar! Doch sie träumt immer noch von der Robe des Schwarzen Magiers, dem Mächtigsten aller Kriegsmagier. Ry hat ein Jahr, um sich auf das prestigeträchtige Turnier um den nächsten Schwarzen Magier vorzubereiten. Dabei muss sie gegen einen Gegner antreten, den sie noch nie besiegt hat: kein Geringerer als ihr Verlobter Prinz Darren … (Quelle: Lovelybooks.de)

Inhalt: Ryiah scheint ihr Glück gefunden zu haben. Sie hat die Erlaubnis, ihren Prinzen zu heiraten, wird vom König im Palast akzeptiert und darf vorher auch noch Dienst als Magierin verrichten. Zwar mit einer Leibwächterin im Schlepptau, aber daran muss sie sich wohl nun gewöhnen.
Im Regiment findet sie nicht so recht Anschluss und kapselt sich immer mehr von den anderen ab. Einzig ihre alten Freunde halten nach wie vor zu ihr, versuchen sogar, sie dazu zu bewegen, sich mehr mit den anderen abzugeben. – Doch Ryiah trainiert lieber für das große Turnier, in dem sie die Chance hat, die erste Magierin des Reiches zu werden.
Auf dem Turnier offenbart sie wahre Grausamkeit des Königs. Er will Blut sehen und schreckt nicht davor zurück, auch diejenigen zu bestrafen, die einfach nur das Turnier abbrechen und sein perfides Spiel nicht mitmachen wollen.
Doch den größten Kampf fechtet Ryiah nicht im Ring der Arena, sondern im Palast. Wem kann sie noch trauen? Wer lügt und wer erzählt die Wahrheit und ist es am Ende der König, der für die Überfälle im eigenen Land verantwortlich ist? Was genau weiß ihr Prinz und wie weit kann sie seinem Bruder trauen? Lohnt es sich, mit der Familie überhaupt warm zu werden?

Fazit: Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich den ersten und zweiten Band dieser Reihe gelesen habe und somit kann ich nicht sagen, dass dieser Band nahtlos an den vorangegangenen anknüpft. In jedem Fall aber, geht die Story weiter. Und wenn man den Stoff zu einhundert Prozent komplett verstehen möchte, macht es wirklich sehr viel Sinn, die vorangegangenen Bände auch zu lesen.
Es handelt sich um Romantasy, was zwischendrin auch wirklich richtig gut raus kommt. Trotzdem bin ich der Meinung, dass das hier für mich der beste Band von allen dreien war. Die Handlung plätscherte anfangs einfach mal vor sich hin. Die Protagonistin versucht, ihren Platz in ihrem Leben zu finden. Sie mag ihren Prinzen, lernt ihn aber auch näher kennen, was der Beziehung so gar nicht guttut. Es gibt Eifersuchtsszenen, Streit und Versöhnungen. Doch am Ende bereiten sich alle auf den großen Wettkampf vor, bei dem man die schwarze Robe des ersten Magiers gewinnen kann. Hier müssen unsere beiden Liebenden gegeneinander antreten. Ob sie das wollen oder nicht. Das Regelwerk muss befolgt werden. – Jedoch kommt bei dem Wettkampf eine riesengroße Gemeinheit des amtierenden Königs ans Licht, der auch mir das kalte Grausen beigebracht hat. Als ich das genau Ausmaß dessen, was da passiert, erfasst habe, hat es mir die Gänsehaut auf die Haut getrieben und ich konnte die Wut der Protagonistin so nachempfinden. Aber eben auch die Tatsache, dass ihr am Ende doch die Hände gebunden waren. – So gemein.
Zum Finale hin war dann noch einmal alles offen, was die Liebe der beiden angeht, aber auch bis das Ergebnis da ist, braucht es noch einige Schicksalsschläge und Haken in der Handlung, die man sich als Autor auch erst einmal einfallen lassen muss.
Irgendwie wurde der Romantik hier nicht so viel Aufmerksamkeit gewidmet, wie man es sich für Romantasy eventuell wünschen würde.

Alles war mit leichten Worten gut beschrieben, dass ich der Handlung dauerhaft gut folgen konnte. Genau genommen war ich hier richtiggehend gefesselt und habe das Buch in zwei etwas länger dauernden Sitzungen durch gehabt. So schnell habe ich schon lang kein Buch mehr „gefressen“. – Aber ich wollte einfach wissen, wie die Sache aus geht.
Das Ende ist auf der einen Seite eine Art Abschluss, birgt aber auch noch jede Menge Stoff für mindestens noch ein weiteres Buch. Allerdings weiß ich nur von drei Bänden dieser Reihe. Ich sollte eventuell noch einem recherchieren, ob die Story nicht doch noch irgendwie weiter geht.
Die Erzählweise war stellenweise ziemlich langatmig. Das waren dann immer die Stellen, wo die Handlung für mich stehengeblieben ist und erst einmal nur Romantik angesagt war. Mein Film im Kopfkino hat angehalten und stellenweise war ich genervt, weil ich viel lieber gewusst hätte, wie die Story denn nun ausgehen sollte. Und in dem Moment ging es aber nicht vor und nicht zurück und ich hätte aus der Haut fahren können.

Ich habe jetzt schon etwas länger kein Taschenbuch mehr gelesen und das Halten des Buches war für mich stellenweise nicht gerade bequem und endete einmal sogar in einem Krampf meiner linken Hand. Aber, ich habe es geschafft, dass nicht eine Leserille den Buchrücken verunstaltet. Eine Sache, ich so gar nicht ab kann.
Die Seitenaufteilung war sehr augenfreundlich. Die Schrift nicht zu klein und nicht zu groß. Der Zeilenabstand anderhalbzeilig und somit hat man sich auch auf einer Seite nicht so lang aufgehalten. Aber das Gefühl, mal wieder echtes Papierrascheln zu hören und der Geruch des echten Papieres waren schon einmal mehr ein Leseerlebnis.
Das Buch ist hochwertig geklebt und kann bei angemessener Behandlung durchaus auch mehrere Lesedurchgänge aushalten. Flexibel genug zum guten Lesen, aber stabil genug, dass nicht gleich jede Seite rausfleddert.

Ich bewerte das Buch mit den vollen 5 von 5 möglichen Sternen.
Ich wurde wirklich sehr gut unterhalten. Der Romantik wurde nicht ganz so viel Aufmerksamkeit geschenkt, sodass trotz allem noch eine gut und spannende Story dabei herauskam. Es hatte alle Elemente da, die es für ein gutes und spannendes Buch braucht und ich war rundherum richtig gut unterhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s