Lesemonat Juni 2022

49/100
Diana Gabaldon – „Die geliehene Zeit“ – 43 Stunden 59 Minuten
Band 2 der Highlander-Saga knüpft an den ersten Band an. Im selben langweiligen Stil geht es durch eine eigentlich spannende Handlung, wenn sie nicht so hochgradig zerschrieben und übererklärt wäre und mit Gefühlen vollgestopft sämtliche Spannung verloren hätte. Claire und Jamie lieben sich, bringen sich selber in Schwierigkeiten und können ihr Ziel dann wohl dich nicht erreichen.
Stellenweise kam mir dieses Buch recht unlogisch vor. Wenn die Protagonisten mit ihrem Vorhaben Erfolg gehabt hätten, wäre ja die Zeitachse verändert worden und das Schicksal der beiden hätte so sicherlich nicht wirklich stattfinden können. – Ich weiß nicht. Etwas zieht mich an und etwas stößt mich zurück, bei dieser Reihe.

50/100
Clive Cussler & Russel Blake – „Die verlorene Stadt“
– 426 Seiten
Band 7 der Fargo-Reihe liest sich etwas anders, als die vorangegangenen Bände. Ich wurde das Gefühl nicht los, dass hier irgendwie mehr als eine Story erzählt wird und so für jede Menge Ablenkung vom Kern der Story sorgt. Leider ein Fall von, zu viel auf einmal und die typische Cussler-Spannung ging verloren.
Am Ende gab es aber eine fulminante Auflösung des Buches und ich konnte das Buch beruhigt und halbwegs aufgeklärt wieder schließen.

51/100
Saskia Louis – „Funke“
– 271 Seiten
So kurz dieses Buch auch zu sein scheint, so lang hat es sich für mich leider auch gezogen. Der Schreibstil war an sich recht einfach, jedoch haben mich die ganzen Namen immer wieder aus der Handlung geschmissen. Das waren einfach zu viele, als dass das noch irgendwie übersichtlich hätte sein können.
Die Liebschaften der Protagonistin haben mich nur noch genervt und am Ende bin ich vollkommen unaufgeklärt zurück gelassen worden. Auf diese Weise kann man die Leser auch zwingen, den nächsten Band zu lesen.

52/100
I.Reen Bow – „Funkenspiegel“
– 1 Stunde 52 Minuten
Band 2 der Reihe um die Phönix-Akademie konnte mich schon etwas mehr fesseln, als sein Vorgänger. Die Story entwickelt sich sehr glaubhaft zu einer Internatsstory auf fantastischer Ebene und in die Protagonistin konnte ich mich zum ersten Mal so richtig rein fühlen. Leider fand ich auch diesen Teil extrem kurz. Es wurde gerade spannend, als es auch schon wieder zu Ende war.
Die Charaktere bekommen endlich etwas Tiefe und somit wird auch die gesamte Story insgesamt besser. Ich bin gespannt, wie sich die Reihe noch macht.

53/100
Diana Gabaldon – „Ferne Ufer“
(Highlander Saga (3) – 52 Stunden 14 Minuten Stunden
Der dritte Teil ist wieder ein ganzes Stück länger als sein Vorgänger. 52 Stunden sind für ein Hörbuch wirklich zu viel, als dass man hier noch wirklich folgen kann und möchte. Es hat viele Längen und etliche Stellen, an denen der Schmalz nur so tropft und mich komplett haben abschweifen lassen.
Im Gesamten sollte das Ganze wohl eine Zeitreisegeschichte werden, aber dieser Fakt geht in dieser Gewaltigkeit leider vollkommen unter. – Schade um den Stoff.

54/100
Ralf Isau – „Der verbotene Schlüssel“
– 408 Seiten
Aus einer scheinbar ganz normalen Erbschaftsangelegenheit entwickelt sich in diesem Buch eine wirklich gewaltige Jagd gegen die Zeit, oder gegen den Zeitwächter. Flucht und Geschichte und ein wirklich sehr geheimnisvoller Mechanismus machen aus einer unscheinbaren Geschichte eine gewaltige Story.
Gut erzählt, schnelle und rasante Passagen, als auch ruhige Erzählstunden und fast so etwas wie eine Familienzusammenführung. – Ich mochte das Buch.

55/100
I. Reen Bow – „Im Schatten der Freiheit“
– 1 Stunde 58 Minuten
Folge drei der Reihe um die Phönix-Akademie knüpft direkt an den vorangegangen Band an, lässt aber die Protagonistin etwas in den Hintergrund rücken. Der Hörer erfährt hier mehr über die Welt, die Städte und die Menschen, die darin leben. Die Handlung ist anfangs leicht verwirrend, knüpft aber am Ende dann mit einem riesigen Hammer wieder an die eigentliche Handlung an und hat sie dann doch ein Stück voran getrieben.
Auf jeden Fall ein sehr kurzweiliges Vergnügen, was man gut mal zwischendurch einfach so hören kann. Ein fantastisches Abenteuer für junge Leute und jung gebliebene.

56/100
Mikael Lundt – „Aeterna – Die schwarze Flamme“
– 296 Seiten
Eine wirklich sehr spannende Lektüre über einen Physiker, der durch die Entdeckung seines Lebens in eine Sache hinein gezogen wird, die fanatischer wirklich nicht sein kann.
Die Handlung baut sich langsam auf, ist nicht mit physikalischen Fachbegriffen gespickt und die Handlung lässt sich sehr gut nachvollziehen. Der ganze Stoff ist gut zu lesen und ich hatte einen wirklich sehr rasanten und sehenswerten Film vor meinem geistigen Auge.

57/100
Clive Cussler & Robin Burcell – „Der Schatz des Piraten“
– 448 Seiten
Ein Abenteuer mehr von und mit den Fargos. Sie geraten in diesem Fall durch einen Zufall hinein und lassen sich dann doch mitreisen. Spannung von Anfang bis Ende mit einem wirklich wunderbaren Kopfkino.
Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und war nicht in der Lage, mich gegen die Spannung zu wehren. Dem entsprechend schnell hatte ich das Buch dann auch beendet.

58/100
E.M. Forster – „Die Maschine steht still“
– 42 Seiten
Eine Kurzgeschichte, aus dem Jahr 1909, die an sich nicht schlecht war, von der ich aber dem Titel und dem Hype nach, wesentlich mehr erwartet hatte. Die Story an sich ist ihrer Zeit weit voraus, dem entsprechend faszinierend, aber eben leider auch viel zu kurz.
Kaum war ich in der Story drin, war sie auch schon wieder vorbei. – Zu schade, was der Stoff aber auch alles hergegeben hätte. Der Wahnsinn.

59/100
Stefanie Mühlenhaupt – „Resistent – Sie werden uns kontrollieren“
– 7 Stunden 49 Minuten
Wow, einfach nur wow. Dieser Thriller greift ein topaktuelles Thema auf und versetzt das Geschehen in eine dystopische Welt, die nicht mal wirklich unrealistisch ist. Hinzu kommen noch ein wenig Wissenschaft und menschliche Schwäche und schon ist hier ein Thriller, der mehr als beachtenswert ist.
Ich war sowas von gefesselt, dass ich direkt enttäuscht war, als das Buch auch schon zu Ende war. Einfach nur grandios.

Bücher auf dem SuB hinzu gekommen:
Georg Bruckmann – “Amsel” (Strähnchen und der Killer Band 1) – Informationen zum Buch
Mikael Lundt – “Fressfeind” – Informationen zum Buch
Mikael Lundt – “NAGLFAR” – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Jagd am Meeresgrund“ – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Höllenjagd” (Isaac Bell 01) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Sabotage” (Isaac Bell 02) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Blutnetz” (Isaac Bell 03) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Todesrennen” (Isaac Bell 04) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Meeresdonner” (Isaac Bell 05) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Die Gnadenlosen” (Isaac Bell 06) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Unbestechlich” (Isaac Bell 07) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Der Attentäter” (Isaac Bell 08) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Teufelsjagd” (Isaac Bell 09) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Die Rückkehr der Bestie” (Isaac Bell 10) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Der goldene Buddha” (Juan Cabrillo 01) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Todesschrein”  (Juan Cabrillo 02) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Todesfracht”  (Juan Cabrillo 03) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Schlangenjagd”  (Juan Cabrillo 04) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Seuchenschiff”  (Juan Cabrillo 05) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Kaperfahrt”  (Juan Cabrillo 06) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Teuflsicher Sog”  (Juan Cabrillo 07) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – Tarnfahrt”  (Juan Cabrillo 09) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Piranha”  (Juan Cabrillo 10) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Schattenfracht”  (Juan Cabrillo 11) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Im Auge des Taifuns”  (Juan Cabrillo 12) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Der Colossus-Code”  (Juan Cabrillo 13) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Das Todeswrack” (Kurt Austin 01) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Brennendes Wasser” (Kurt Austin 02) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Flammendes Eis” (Kurt Austin 03) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Tödliche Beute” (Kurt Austin 04) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Killeralgen” (Kurt Austin 05) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Packeis” (Kurt Austin 06) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Eiskalte Brandung” (Kurt Austin 08) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Teufelstor” (Kurt Austin 09) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Höllensturm” (Kurt Austin 10) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Codename Tartarus” (Kurt Austin 11) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Todeshandel” (Kurt Austin 12) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Das Osiris-Komplott” (Kurt Austin 13) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Projekt Nightawk” (Kurt Austin 14) – Informationen zum Buch
Clive Cussler – “Numa Files 14 – Die zweite Sintflut” (Kurt Austin 15) – Informationen zum Buch
Mikael Lundt – “Quälgeist” – Informationen zum Buch



Gelesene Bücher vom SuB:
Clive Cussler – „Die verlorene Stadt“ (Fargo Reihe 7)
Ralf Isau – „Der verbotene Schlüssel“
Clive Cussler – „Der Schatz des Piraten“ (Fargo-Reihe 8)
E.M. Forster – „Die Maschine steht still“ (Kurzgeschichte)

Jetzt habe ich noch 215 Titel auf meinem Stapel ungelesener Bücher! *uff

3 Kommentare zu „Lesemonat Juni 2022

      1. Ich finde, dass man die Gabaldon-Bücher besser lesen sollte – beim Hörbuch schweift man zu schnell mit den Gedanken ab. Und im Gegensatz zu einem 1.000-Seiten Buch zu lesen würde ich kein Hörbuch mit 52 Stunden hören wollen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s