[EBook] E.L. James – „Grey – Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt“

E.L. James
„Grey – Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt“
Verlag: Goldmann
ISBN: 9-783-442-48423-2
Länge: 640 Seiten

– eine Rezension aus der Kramkiste –

Ich habe mich in die Handlung hinein gekämpft, aber am Schluss konnte ich nicht wirklich begreifen, dass es vorbei sein sollte.

Klappentext: Sehen Sie die Welt von Fifty Shades of Grey auf ganz neue Weise – durch die Augen von Christian Grey. Erzählt in Christians eigenen Worten, erfüllt mit seinen Gedanken, Vorstellungen und Träumen zeigt E L James die Liebesgeschichte, die Millionen von Lesern auf der ganzen Welt in Bann geschlagen hat, aus völlig neuer Perspektive. Christian Grey hat in seiner Welt alles perfekt unter Kontrolle. Sein Leben ist geordnet, diszipliniert und völlig leer – bis zu jenem Tag, als Anastasia Steele in sein Büro stürzt. Ihre Gestalt, ihre perfekten Gliedmaßen und ihr weich fallendes braunes Haar stellen sein Leben auf den Kopf. Er versucht, sie zu vergessen und wird stattdessen von einem Sturm der Gefühle erfasst, den er nicht begreift und dem er nicht widerstehen kann. Anders als all die Frauen, die er bisher kannte, scheint die schüchterne, weltfremde Ana direkt in sein Innerstes zu blicken – vorbei an dem erfolgreichen Geschäftsmann, vorbei an Christians luxuriösem Lebensstil und mitten in sein zutiefst verletztes Herz. Kann Christian mit Ana an seiner Seite die Schrecken seiner Kindheit überwinden, die ihn noch immer jede Nacht verfolgen? Oder werden seine dunklen Begierden, sein Zwang zur Kontrolle und der Selbsthass, der seine Seele erfüllt, diese junge Frau vertreiben und damit die zerbrechliche Hoffnung auf Erlösung zerstören, die sie ihm bietet? (Quelle: Lovelybooks.de)

Inhalt: Anastasia Steele hat nicht wirklich eine Ahnung, auf was sie sich einlässt, als sie das Interview mit Christian Grey führt. Für Christian sind die Fragen von Anfang an nur lästig. Er stellt sich die kleine Ana in ganz anderen Situationen vor.
Es kommt, wie es kommen muss. Christian Grey sucht den weiteren Kontakt zu Miss Steele, die noch Jungfrau ist und nun plötzlich eine Sub sein soll. Christian will sie. Er will sie so sehr, dass er mit ihr jede Menge Premieren feiert. Seinen ersten Blümchensex zum Beispiel. Anastasia ist die einzigste Sub, neben der er jeh nachts geschlafen hat.
Anastasia möchte eine ganz normale Beziehung. Eine Sache, die sich Christian Grey nicht vorstellen kann. Und doch scheint bei Ana so viel mehr zu sein, als nur dieses förmlich unstillbare Verlangen.
Als Anastasia denn mutig wird, scheint das auch schon das Ende der Beziehung zu sein. Sie verlässt ihn. Und dabei stehen noch so viele ungeklärte Fragen im Raum.

Fazit: Ich habe mich in die Handlung quasie hein kämpfen müssen. Sie kam mir langweilig vor, da ich die Story an sich ja eigentlich schon kannte. Und auch die hier nun offenen Gedanken von Christian Grey sind so typisch Mann, dass ich am Anfang überlegt habe, das Buch angelesen zur Seite zu tun. – Das habe ich aber nicht getan und bin dann mit einer so tiefen Story überrascht worden, dass ich am Ende an den Zeilen förmlich geklebt habe. Ich konnte nicht davon lassen und musste einfach lesen, bis ich mit Erschrecken feststellen musste, dass auch dieses Buch genau an der Stelle einen Cut hat, wie es die ¨normalen¨ Bücher der Serie auch hatten. – Ich war enttäuscht. Ich dachte doch wirklich, dass ich die Story von vorne bis hinten nun aus Christian seiner Sicht erfahre. – Dumm gelaufen für mich.
Der Text war einfach zu lesen. Bei den Beschreibungen war noch jede Menge Platz für eigene Fantasien und mein Kopfkino. – Ich war quasie nicht mehr in der normalen Welt, als ich das alles gelesen habe. Ich war weg und musste mindestens gerüttelt werden, wenn jemand etwas von mir wollte.

Ein schwacher Anfang, aber das Ende war dafür um so besser. – Auch wenn ich enttäuscht war und nur hoffen kann, dass da noch weitere Bände kommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s