[Hörspiel] Bibi Blocksberg 92 – “Das geheimnisvolle Schloss”

Autor: Klaus-P.Weigand
Regie: Michael Schlimgen
Musik: Wolfgang W. Loos/ Heiko Rüsse
Verlag: kiddinx
Produktionsjahr: 2008
Länge: 41 Minuten 48 Sekunden

Die Sprecher und ihre Rollen:
Erzähler – G. Schoß
Bibi Blocksberg – S. Bonasewicz
Schubia – G. Al-Akel
Flauipaui – M. Hinze
Mania – L. Lunow
Rudi Ratte: S. Ziesmer
Geist/Skelett – C. Gawlich
Abraxas – E.-M. Werth

direkt auf Spotify anhören

Inhalt:
Vier Junghexen, Bibi, Flauipaui, Arcadia und Schubia, langweilen sich im Hexenunterricht von Tante Mania zu tode. Sie finden es absolut überflüssig und öde, einfach nur immer stur irgendwelche Hexsprüche auswendig zu lernen. – Sie wollen “learning by doing”.
Hexe Mania lässt sich nicht lumpen und hat sich für den nächsten Unterrichtstag etwas einfallen lassen. Die Junghexen wollen Praxis, sie bekommen Praxis. Und aus einem normalen Versteckspiel wird ein hexisches Abenteuer ala Mania. Die vier Junghexen bekommen die Aufgabe, ihre alte Lehrerin zu finden. Dazu müssen sie verschiedenen Hinweisen folgen.
Die vier finden ein geheimnisvolles Schloss, wo sofort klar ist, dass Mania sich mit Sicherheit im Turmzimmer aufhält. Der Weg dahin sieht einfach aus, ist es aber nicht, denn Mania hat ihr Schloss mit vielen Fallen gespickt, die die Junghexen nur dann überwinden können, wenn sie ihre Hexsprüche gelernt haben. – Dem ersten, der bei Mania auftaucht, winkt einen ganzen Monat Hausaufgabenfrei.

Meine Meinung:
Die Folge starte direkt mal in der Hexenschule. Und natürlich rebellieren die Junghexen einmal mehr. – In dem Fall kann ich das aber verstehen, denn am Ende sehe ich mich bei diesem auswendig lernen von Hexensprüchen an die Vokabeln im Fremdsprachenunterricht erinnert. Das fand ich auch immer komplett öde und sinnlos. Ganze Sätze konnte ich deswegen dann noch lang nicht sprechen. Da hätte es mal bessere Übungen gebraucht. – Allerdings zeigt sich Tante Mania in dieser Folge ungewöhnlich mild im Umgang mit ihren Schülern. Sonst ist sie doch immer so aufbrausend, kommt fast ungerecht rüber. Und hier nimmt sich sich doch wirklich den Wunsch ihrer Hexenschülerinen zu Herzen und baut eine alternative, spaßige und sogar pädagogisch wertvolle Lernmethode auf. Das hätte ich der alten Mania gar nicht zugetraut. Und ich schiebe es auf die wechselnden Autoren. Wenn jeder mal im Brei herum rühren darf, kann dabei kein einheitliches Schema raus kommen.
Die Junghexen allerdings handeln dann wohl doch etwas anders, als es sich die olle Mania gedacht hat. Sie halten nämlich zusammen, kämpfen im Team und so kann jede jeder mal aushelfen. Sicher nicht das, was Mania bezweckt hat, es zeigt aber, dass man nur im Team, also gemeinsam, stark sein kann. Es stimmt schon, 4 Köpfe wissen mehr als nur einer und wenn man gerade kein Hexbuch zur Hand hat, ist das alles andere als falsch, auch mal andere um Hilfe zu bitten. – Die Kinder können hier was von fair play und Teamfähigkeit lernen. Alles andere als sinnlos und das Ganze ist auch sehr gut rüber gebracht. Gerade am Schluss, als Bibi aufklärt, dass es doch sinnlos ist, wenn nur eine hausaufgabenfrei hat. Denn dann muss sie ja immer auf die anderen warten und das ist langweilig.
Es liegt meiner Meinung nach in der Natur dieser Folge, dass quasi wild durch die Gegend gehext wird. Aber eben nicht sinnlos und ohne nachzudenken, sondern wirklich mit Sinn und Verstand. Es ist gut herausgearbeitet, dass wenn die eine nicht weiter weiß, dass dann eben die andere aushelfen kann. Allerdings wird auch klar, dass die vier doch ihre Sprüche gelernt haben. Sie fallen ihnen eben nur nicht immer gleich ein. – Was mich bei der Menge allerdings auch so gar nicht wundert.
In jedem Fall würde ich die Folge mit ganz oben einordnen. – Irgendwie war das mal wieder etwas anderes, als dieses ständig gleich Einerlei und es gab keine langweiligen Stellen. Die ganze Zeit war Spannung da, die Hexenschülerinnen hatten Spaß und Tante Mania war ungewöhnlich mild. Ein sehr netter Zug an ihr, der gern beibehalten werden darf.
Mehr von dieser Sorte Folgen bitte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s