[EBook] C. J. Daugherty – „Um der Hoffnung willen“

C.J. Daugherty
„Um der Hoffnung willen“
Reihe: Night Scool (4)
Verlag: Friedrich Oetinger GmbH
ISBN: 9-783-789-11455-7
Länge: 416 Seiten

– eine Rezension aus der Kramkiste –

Klappentext: Leidenschaft und Gefahr: Die NIGHT SCHOOL fordert Opfer!
Auf Cimmeria spalten die Machtkämpfe zwischen den rivalisierenden Gruppen das Internat. Allie und ihre Freunde können nur hilflos dabei zusehen. In dieser schweren Zeit wächst eine vertrauensvolle Freundschaft zwischen Allie und ihrer Großmutter Lucinda. Auch ihre Liebe zu Sylvain wird stärker, im Wissen, dass Nathaniel ihr Glück jederzeit zerstören könnte. Umso schwerer fällt Allie schließlich die Entscheidung, Sylvain zu verlassen, um ihn zu schützen. In ihrer Verzweiflung konzentriert sie sich auf das Training für die NIGHT SCHOOL. Doch dann geschieht etwas Furchtbares … (Quelle: Lovelybooks.de)

Inhalt: Auf Cimmera versucht man krampfhaft den Schulalltag aufrecht zu erhalten. Sogar Allie darf auf die Schule zurück, nachdem sie auf der Flucht beschossen wurde.
Doch auch die Schule ist nicht mehr, was sie war. Nur noch ein Bruchteil der Schüler ist da und ständig ist das Misstrauen untereinander zu spüren, weil Nathaniels Spion noch immer nicht ausfindig gemacht werden konnte.
Das Training in der Night School ist härter geworden und ziehlt scheinbar nur noch auf das finale Treffen ab.
Allie weiß um ihre Schlüsselrolle. – Aber was Nathaniel genau von ihr will, weiß sie nicht. Die ständige Lauerstellung zehrt nicht nur an ihren Nerven. – Und dann scheinen sich die Ereignisse zu überschlagen.

Fazit: Die Kampfszenen lassen mich ja nicht mehr so recht an ein Jugendbuch glauben. Aber sie passen und gehören zur Handlung. Allerdings merkt man den Protagonisten ihre jugendliche Flatterhaftigkeit schon auch an. Die Autorin bekommt den Spagat gut hin und stellt die jungen Leute richtig authentisch dar.
Bei der „Night School“ handelt es sich um eine Jugendbuchserie. Es empfiehlt sich, die Bände der chronologischen Reihenfolge nach zu lesen. – So versteht man die Zusammenhänge und den kompletten Ablauf wesentlich besser. Zwar werden vergangene Ereignisse immer wieder kurz angesprochen, aber da bleibt dem Leser schon einiges verborgen. Aber ansonsten ist der Schreibstil schön flüssig. Die Erklärungen bringen die Handlung nicht zum Stocken und dem Leser bleibt noch genügend Raum für eigene Fantasie. – Mein Film im Kopfkino hat mich jedenfalls wieder komplett aus de rRealität verschwinden lassen. Ich habe Dauerlesen gemacht. Und sollte doch mal eine Unterbrechung notwendig gewesen sein, bin ich im Anschluss immer wieder gut in die Handlung hinein gekommen.

Auch wenn ich mich wiederhole, aber diese Buchserie lohnt sich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s