[Ebook] C.J. Daugherty & Carolin Liepins – „Du darfst keinem trauen“

C. J. Daugherty & Carolin Liepins
„Du darfst keinem trauen“
Reihe: Night School
Verlag: Oetinger Taschenbuch
ISBN: 9-783-841-50321-3
Länge: 464 Seiten

– eine Rezension aus der Kramkiste –

Ich habe ständig auf den ersten Biss gewartet, der kam aber nicht.

Klappentext: Wenn nichts ist, wie es scheint.
Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und wird von ihren Eltern auf das Internat Cimmeria geschickt, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen umworben. Gleichzeitig häufen sich eigenartige Vorfälle auf Cimmeria, und als ein Mord geschieht, gerät Allie unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Wem kann sie jetzt noch trauen?
Atemlos, packend, geheimnisvoll: Band 1 um das Rätsel der NIGHT SCHOOL. (Quelle: Lovelybooks.de)

Inhalt: Allie hat Probleme. Ständig übertritt sie Grenzen. So lang, bis sie von der Schule fliegt und von ihren Eltern auf ein Internat geschickt wird. Dort darf sie weder Handy noch Computer benutzen, passt sich deshalb dem Alltag an und lernt.
Doch seltsame Ereignisse bringen sie zum Nachdenken. Die Schulregeln sind mehr als seltsam. Auch sie selber hat keine Ahnung, was sie auf der Schule soll. Sie ist weder reich, noch haben ihre Eltern Einfluss und sie gehört auch nicht zum Schuladel. -Wirklich nicht?
Allie wird gemobbt, wird missverstanden und kämpft unbewusst doch um den Erhalt der Schule.

Fazit: Die ganze Zeit habe ich darauf gewartet, dass endlich die Vampire auf den Plan treten. Was ja bei dem Titel auch nicht gerade abwegig ist. – Die kamen aber nicht.
Statt dessen hatte ich erst einmal die typische Internatsstory. Eine Schülerin, die hin muss, aber nicht will. Und natürlich auch die anfänglichen Startschwierigkeiten.
Dann kommt es zu den ersten seltsamen Ereignissen, die natürlich in der Nacht passieren. – Und schon dachte ich wieder an Vampire.
Die Night Scholl entpuppt sich als etwas ganz anderes, als ich es mir zunächst zusammen gereimt habe. Deswegen wird die Story aber nicht weniger spannend. – Ich war gefesselt und wollte wissen, was es nun alles auf sich hat.
Alles wurde allerdings nicht aufgeklärt. – Klar, dann hätte es ja auch die nächsten Bände nicht gebraucht.
Alles war so beschrieben, dass noch genügend Spielraum für eigene Fantasie war. Das Kopfkino lief ungestört ab und ich war beim Lesen regelrecht aus der Realität entfernt. Man musste mich förmlich anschreien, wenn man mich vom Buch weg haben wollte.

Das Buch kann ich nur empfehlen. Es tanzt irgendwie aus der Reihe in den momentanen Jugendbüchern. Und genau das macht es so lesenswert. Tut es euch an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s