Saturday Sentence – „Die Winterprinzessin“

1. Nimm deine aktuelle Lektüre

Phantastisch abenteuerlich

Dezember 1812. Wie ein Flüchtiger reist der vor Moskau geschlagene Napoleon durch Europa. In tiefer Nacht macht er in Weimar Station und sucht Goethe mit einem dringenden Anliegen auf … Wenige Tage später reisen die Brüder Grimm an den Hof zu Karlsruhe – mit einer Empfehlung Goethes. Der Herzog sucht einen Lehrer für sein neugeborenes Kind. Doch in Karlsruhe stoßen sie bald auf schaurige Warnungen. Wer drängt sie, von ihrem Auftrag abzulassen? Was hat es mit dem herzoglichen Sohn auf sich? Als die Brüder der Wahrheit auf den Grund gehen wollen, geraten sie selbst in tödliche Gefahr. (Quelle: Lovleybooks.de)

Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein „Saturday Sentence“ lautet.

Ich nahm an, es sei ein Diener, und öffnete.

Kai Meyer- „Die Winterprinzessin“; ISBN: 9-783-841-21209-2

3. Und wie ist es bisher
Es handelt sich hier um den zweiten Band einer Reihe mit den Brüdern Grimm. Und fakt ist mal, dass sich dieser Band hier wesentlich besser lesen lässt, als der erste. Also habe ich mich entweder an die altbackene Sprache gewöhnt, oder es ist nicht ganz so kompliziert formuliert.

Der Autor hat sich als genau DER Kai Meyer heraus gestellt und ich habe hier eine komplett neue Facette an ihm kennen gelernt. Der Mann ist wirklich wandelbar wie ein Weißnichwas. – Was der alles für Schreibstile drauf hat. Alle Wetter.

Spannende Sache, die ganze Handlung. Hier werden historisch wirklich existente Personen her genommen und die bekommen ein komplett neues Leben eingehaucht. Sie werden in eine durch und durch erfundene Geschichte gestopft. Das alles in einem authentischen und absolut passenden Sprachstil und spannend und kurzweilig.
Nur muss man sich beim Lesen schon sehr konzentrieren und bei der Sache bleiben. Das ist aber auch der einzige Nachteil, den ich hier ausfindig machen konnte.

Ein Kommentar zu „Saturday Sentence – „Die Winterprinzessin“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s