[Hörspiel] Bibi Blocksberg 40 – „und die Vampire“

Autor: Elfie Donnelly
Regie: Ulli Herzog
Musik: Wolfgang W. Loos, Heiko Rüsse
Verlag: Kiosk
Produktionsjahr: 1988
Dauer:  43 Minuten 9 Sekunden

Die Sprecher und ihre Rollen:
Erzähler – Joachim Nottke
Bibi Blocksberg – Susanna Bonaséwicz
Barbara Blocksberg – Hallgard Bruckhaus
Bernhard Blocksberg – Guido Weber
Amanda – Barbara Ratthay
Frank Frankenstein – Hans Werner Bussinger
Vampirelle – I. Lo
Vampirino – Helmut Gauß
Vampirinchen – T. Gessner
Kutscher – Alexander Herzog
Henker – Engelbert von Nordhausen
Stewardess – B. Sommer
Pilot – Ulli Herzog
Lautsprecher-Stimme – B. Verrari

Die Folge direkt auf Spotify anhören
HIER

Inhalt:
Familie Blocksberg ist einmal mehr in Geldnöten und ein Urlaub ist absolut nicht drin. Finanziell ist es einfach nicht möglich. – In dem Moment ruft Amanda an und teilt mit, dass noch drei Flugtickets nach Transsilvanien offen sind. Die haben Barbara und Bibi doch auf dem letzten Hexentreffen gewonnen…
Bernhard ist Feuer und Flamme. Er will fliegen. Dabei weiß er nicht, auf was er sich da einlässt und Barbara versucht noch, ihn von dieser Reise abzubringen. Hat damit aber keine Chance.
Es kommt, wie es kommen muss. Schon im Flugzeug fängt Bernhard an, sich fürchterlich zu gruseln. Bibi hext ihm eine Beruhigung, aber die lässt dann auch irgendwann mal nach. Und genau dann befindet sich Bernhard schon in der Folterkammer vom Gruselhotel.
Bibi sieht zwar ein, dass es ein Gruselurlaub ist, aber was zuviel ist, ist zu viel. Sie rettet ihren Vater, der allerdings in der Nacht schon wieder eine Grusel Attacke über sich ergehen lassen muss. – Die Familie bricht diesen Urlaub ab. Der ist gar nichts für die drei.

Meine Meinung:
Auf jeden Fall mal eine sehr unterhaltsame Folge. Ich habe mehr als einmal über die Charaktere geschmunzelt. Besonders die Gestalten in dem Gruselhotel haben es mir angetan.
Da wäre unter anderem der Henker mit seinem Lied: “Ich bin der Henker vom Schlosshotel und köpfe alle Menschlein schnell….” – Wenn ich nicht gerade auf Arbeit gestanden hätte, hätte ich sicher mal so richtig herzhaft los gelacht.
Bernhard nimmt einen sehr interessanten Wandel vor. Erst ist er Feuer und Flamme, weil er so seiner Familie dann doch einen Urlaub bieten kann und dann mutiert er regelrecht zum Schisser. – Dabei weiß er doch gar nichts von dieser komischen Regel, dass Hexen sich gar nicht gruseln brauchen… Aber so können sie Bernhard wenigstens helfen.

Ein kleiner Logikfehler ist mir am Ende aufgefallen. Bernhard muss doch nicht so viel fürs Öl bezahlen. Aber er will dann auf die Seychellen in einem Hotel der Luxusklasse. – Mal ehrlich, so viel kann er nicht wirklich zurückbekommen haben. Das ist vollkommen unlogisch. – Klar, einem Kind wird das jetzt nicht weiter auffallen, aber mir ist es eben aufgefallen. Und ich habe jetzt bedenken, dass das eine oder andere findige Kind mit dem Wunsch auf die Seychellen zu fliegen, beim Vater ankommt. *lach

Auf jeden Fall war diese Episode sehr kurzweilig und hat mich super unterhalten. – Von der Sorte könnte es gern mehr geben und ich bin mal gespannt, was in den nächsten Folgen dann noch so alles kommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s