[Hörbuch] Lars Kepler – „Der Hypnotiseur“

Lars Kepler
“Der Hypnotiseur”
Verlag: Lübbe Audio
ISBN: 9-783-785-74373-7
Länge: 7 Stunden 34 Minuten
Sprecher: Wolfram Koch

– gehört im Juli 2020 –

Ich bin an dieses Buch recht unbedarft heran gegangen. Das Cover hat mich zu diesem Stoff gelockt.

Klappentext: Vor den Toren Stockholms wird an einem Sportplatz die Leiche eines brutal ermordeten Mannes entdeckt. Kurz darauf werden Frau und Tochter ebenso bestialisch getötet aufgefunden. Offenbar wollte der Täter die ganze Familie auslöschen. Doch der Sohn überlebt schwer verletzt. Als Kriminalkommissar Joona Linna erfährt, dass es ein weiteres Familienmitglied gibt, eine Schwester, wird ihm klar, dass er sie vor dem Mörder finden muss.

Er setzt sich mit dem Arzt und Hypnotiseur Erik Maria Bark in Verbindung. Er will, dass Bark den kaum ansprechbaren Jungen unter Hypnose verhört. Bark hatte sich jedoch wegen eines traumatischen Erlebnisses geschworen, niemals mehr zu hypnotisieren. Aber es geht hier um ein Menschenleben. Es gelingt ihm schließlich, den Jungen zum Sprechen zu bringen. Was er dabei erfährt, lässt ihm das Herz gefrieren … (Quelle: Lovleybooks.de)

Inhalt: Wollte da jemand eine ganze Familie auslöschen? Erst der Vater auf dem Sportplatz, dann Mutter, Tochter und der Sohn in der Wohnung. Doch der Sohn überlebt schwer verletzt und wird ins Krankenhaus gebracht.
Trotzdem der Sohn schlimmes erlebt hat, soll er mittels Hypnose zum Sprechen gebracht werden. Was auch gelingt. Doch was der Polizeikommissar da erfährt, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren. Von nun an bekommt die ältere Schwester, die einzige Überlebende der Familie, einen neuen Stellenwert und muss geschützt werden.
Der Hypnotiseur allerdings, hatte sich geschworen, nie wieder zu hypnotisieren. Da es hier aber um Menschenleben geht, lässt er sich überreden und ruft damit alte Geister wieder wach. 
Während der Kommissar das Familiendrama aufklären kann, erlebt der Hypnotiseur sein ganz eigenes Drama.

Fazit: Ich kannte weder Autor noch den Titel. Allerdings klang der Titel interessant und in Verbindung mit dem Cover hat mich das Ganze ziemlich neugierig gemacht, auf das, was da kommen mag.
Ja, ich habe mich nicht wirklich über das Buch informiert und bin ohne jede Erwartung eingestiegen. Allerdings habe ich dann am Ende mehr bekommen, als ich es mir erhofft hatte. Es hatte einen kaltblütigen Mord, bei dem ein Täter rauskommt, den ich so nicht erwartet hätte. Aber das alleiin wäre ja ziemlich eiintönig gewesen. Der Autor baut noch ein zweites Drama mit ein. Ein viel spannenderes, als es die Morde waren. Da tauchen Tatsachen und Hintergründe auf, die ich so nicht erwartet hätte. – Ja, das Buch ist ihm super gelungen.
Ganz besonders, als es um den kranken Jungen geht, der entführt und festgehalten wird, hatte ich ein übelstes Kopfkino vor meinem geistigen Auge. Inklusive sämtlichen Gefühlsregungen, deren ein Mensch mächtig ist. Das hat von Angst über Hoffnung, dann Hoffnungslosigkeit und am Ende die pure Freude geschwankt.
Der Sprecher hat am Ende alles nur noch perfekt abgerundet. Eine perfekte Märchenonkel Stimme schafft es, Ruhe hinein zu bringen, wo man sie braucht, aber auch Spannung zu erzeugen, wenn es brenzlig wird. Er verleiht jedem Charakter seine ganz eigene Note, was alles mächtig glaubwürdig macht. – Den haben sie wirklich super ausgesucht.

Ich bewerte das Buch in jedem Fall mit 5 von 5 möglichen Sternen. Es war alles da, was es für ein gutes Buch braucht. Spannung, mehrere Handlungsstränge, Drama und am Ende so etwas wie ein Happy End.
Das Buch hat sogar noch einige Tage nach gewirkt. Das hat mich wirklich mächtig beeindruckt, was der Autor hier abgeliefert hat. Ich werde mich auf jeden Fall mal nach  mehr von diesem Mann umsehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s