[Hörbuch] Robert Seethaler – „Ein ganzes Leben lang“

Robert Seethaler
“Ein ganzes Leben”
Verlag: tacheles!
ISBN: 9-783-864-84654-0
Länge: 3 Stunden 50 Minuten
Sprecher: Ulrich Matthes

– gehört im Juli 2020 –

Dieses Hörbuch wurde mir von Spotify vorgeschlagen, aufgrund der Bücher, die ich bisher so gehört hatte. Ich habe kurz mal ein Teil gehört und festgestellt, dass es ganz interessant werden könnte. Also kam es in die Liste. – Nun war es dann so weit. 

Klappentext: Nirgendwo in den Bergen
Robert Seethaler erzählt von dem Seilbahnarbeiter Andreas Egger, über den die Zeit hinweggeht, dem Unglück und Glück widerfährt und der am Ende staunend auf die Jahre blickt, die hinter ihm liegen. Es ist eine einfache und tief bewegende Geschichte. Die Geschichte eines ganzen Lebens. Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Der Bauer Kranzstocker nimmt ihn widerwillig bei sich auf, als junger Mann schließt er sich einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens. (Quelle: Lovelybooks.de)

Inhalt: Inhalt: Andreas Egger hat ein sehr bewegtes Leben, um das es hier geht. 
Als Junge kommt er in die Berge. Nur von seinem einzigen Verwandten aufgenommen, weil er einen Lederbeutel mit Münzen um den Hals trägt. In der Kindheit wird er regelrecht verprügelt, wobei sein Bein leidet und er fortan humpelt.
Doch Andreas kämpft sich durch und wird erwachsen. Er kauft sich ein Grundstück, findet Arbeit beim Seilbahnbau und eine Braut. Doch auch hier ist sein Glück nicht von langer Dauer. Ein Schicksalsschlag entreißt ihm seine Liebe schon früh wieder. Doch Andreas macht weiter. Er lebt sein Leben, bis zum Tod.

Fazit: Erschienen ist das Hörbuch im Jahr 2014 im tachels!-Verlag. Bei meiner Ausgabe handelte es sich um die ungekürzte Lesung.
Alles in Allem ist das Buch ziemlich einfach gestrickt. Es hat nur einen einzigen Handlungsstrang und die Handlung selber ist auch nicht besonders anspruchsvoll. Als Feierabendlektüre wäre es auch selber gelesen ganz angenehm gewesen.
In der Handlung selber passiert erst einmal nicht viel. Aber irgendwie ist der Schreibstil ziemlich bildlich. Ich hatte das Geschehen richtig gut vor Augen und im Grunde konnte ich nicht fassen, wo dieser Andreas immer wieder die Kraft und den Elan her genommen hat, für seine Unternehmungen und Vorhaben. Aber allein dieser Charakter hat mein Herz berührt. Und aufgrund dieser Tatsache konnte ich ihm auch sehr gut nachempfinden.

Ich möchte das Buch jetzt nicht als Weltliteratur beschreiben. Aber es hat mich zumindest mal hervorragend unterhalten. Einen Teil eines Arbeitstages lang, hatte ich richtig gut Unterhaltung und die Zeit ist fühlbar schneller herum gegangen.
Leider ist es aber eben auch so, dass ich mir, nachdem ich den ersten Teil zur Probe gehört hatte, wesentlich mehr darunter versprochen habe. Da hat es meine Erwartungen leider nicht erfüllen können und ich war schon ein wenig enttäuscht. Aber eben nur ein wenig, weil das Buch dann doch seinen ganz eigenen Reiz auf mich ausgeübt hat.


Ich bewerte das Buch mit 4 von 5 möglichen Sternen. Den einen Stern Abzug gibt es für die zu hoch gesteckten Erwartungen. Die falsche Fährte, auf die ich das erste Kapitel gebracht hat. Das wurde zwar aufgelöst, aber eben nicht zu meiner Zufriedenheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s